Zweites Leben: Jaguar I-PACE-Batterien für portable und emissionsfreie Energiespeichersysteme

15 März 2022

Entwicklung von stationären Stromspeichern mit recycelten Batterien

  • Jaguar liefert Energie für innovativen neuen Energiespeicher: Mobiles Energy Storage System (ESS) von Pramac nutzt Second‑Life Akkus aus dem I‑PACE
  • Regenerative Stromerzeugung: Ladung des ESS über Sonnenkollektoren
  • Rennsport‑erprobte Technologie: Die von Jaguar TCS Racing bei Vortests für die ABB FIA Formel‑E‑Weltmeisterschaft 2022 erprobte Speichertechnik demonstriert den wechselseitigen Technologietransfer zwischen Rennstrecke und Straße
  • Nachhaltig und effizient: Batterien des Jaguar I‑PACE sind dank fortschrittlicher Konstruktion prädestiniert für ein zweites und sogar drittes Leben

Gaydon, 15. März 2022 ‑ Mit Second Life‑Batterien des Jaguar I‑PACE haben Ingenieure von Jaguar Land Rover in Zusammenarbeit mit Pramac einen emissionsfreien Energiespeicher entwickelt. Das Batterieenergie‑Speichersystem ESS von Pramac liefert mit Hilfe ausgedienter Batteriemodule des elektrischen SUV überall dort emissionsfreie Energie, wo der Zugang zum öffentlichen Stromnetz eingeschränkt oder nicht vorhanden ist. Der dazu nötige Strom wird zu 100 Prozent regenerativ erzeugt. Um seine flexiblen Einsatzmöglichkeiten unter Beweis zu stellen, unterstützte ESS bereits das Team Jaguar TCS Racing bei den Vortests zur ABB FIA Formel E‑Weltmeisterschaft 2022 in Spanien. Auf dem Kurs in Valencia speiste der Energiespeicher nicht nur die für die Datenauswertung der Jaguar I‑TYPE 4‑Elektrorenner verwendeten Diagnosegeräte, sondern versorgte auch die Jaguar Boxenwerkstatt mit Hilfsstrom.

Die Erprobung und Validierung des unabhängig von einem Netzzugang arbeitenden ESS durch Jaguar TCS Racing demonstriert einen zyklischen, wechselseitigen Technologietransfer von der Rennstrecke auf die Straße und auch wieder zurück auf die Rennpiste. Von Jaguar TCS Racing gesammelte Erkenntnisse flossen bereits in ein Software‑over‑the‑Air (SOTA)‑Update für I‑PACE‑Kunden ein, das die Reichweite in der Praxis um bis zu 20 km erhöhte. Nun werden rund um das Programm des Rennteams weitere Anwendungsfälle für das ESS geprüft.

 

Das leistungsstärkste ESS verfügt über eine Kapazität von bis zu 125 kWh mehr als ausreichend, um den vielfach preisgekrönten Jaguar I‑PACE vollständig aufzuladen oder ein normales britisches Einfamilienhaus eine Woche lang mit Strom zu versorgen*. Die von den Solarpanels von Pramac aufgeladenen Speicher sind eine in sich geschlossene Einheit. Mit einem an einen bidirektionalen Konverter und den dazugehörigen Kontrollmanagementsystemen angebundenen Batteriesystem. Die für die gewerbliche Vermietung erhältlichen Einheiten sind zum Laden von Elektroautos mit Typ‑2‑Ladeanschlüssen, dynamischer Steuerung und einer Ladeleistung von bis zu 22 kW Wechselstrom ausgestattet.

Infografik

Ein zweites Leben für an das Ende ihres Lebenszyklus angelangten I‑PACE‑Batterien kann vorzeitiges Recycling vermeiden und zu einer sicheren Versorgung mit seltenen Materialien beitragen. Der hochmoderne 90‑kWh‑Lithium‑Ionen‑Akku des elektrischen Jaguar SUV bietet eine Reichweite von bis zu 470 km (WLTP‑Zyklus) und ermöglicht mit 400 PS und einem vom ersten Meter an abrufbarem Drehmoment von 696 Nm eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 4,8 Sekunden. Die Batterie wurde von Jaguar neben herausragender Leistung und hoher Effizienz auch auf hohe Langlebigkeit ausgelegt. So profitieren I‑PACE‑Kunden von einer Batteriegarantie von acht Jahren oder 160.000 km, während der die Batterie einen Ladezustand von durchgehend mindestens 70 Prozent aufweisen muss.

 

Die fortschrittliche Technik prädestiniert den I‑PACE‑Akku für Second‑Life‑ und sogar Third‑Life‑Anwendungen. In stationären Anwendungen mit einem niedrigen, unterhalb der strengen Anforderungen eines Elektrofahrzeugs liegenden Strombedarfs. Hat die Batterie das definitive Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht, ist sie zu 95 Prozent recycelbar.

Diese Ankündigung ist ein großartiges Beispiel dafür, wie wir mit führenden Unternehmen der Branche zusammenarbeiten, um unsere nachhaltige Zukunft zu sichern und eine echte Kreislaufwirtschaft zu erreichen. Wir freuen uns, mit Pramac zusammenzuarbeiten, um Second Life‑Batterien des Jaguar I‑PACE zur mobilen Lieferung emissionsfreien Stroms zu nutzen. Die Unterstützung von Jaguar TCS Racing im Vorfeld der neuen Formel E‑Saison bot uns eine hervorragende Gelegenheit, um zu demonstrieren, wozu diese Speichersysteme in der Lage sind.

Andrew Whitworth
Batteriemanager im Team für Kreislaufwirtschaft, Jaguar Land Rover

Die Formel E ist seit ihrer Gründung die erste kohlenstofffreie Sportart der Welt. Jaguar TCS Racing ist immer bestrebt, seine CO2‑Bilanz zu verbessern und der Einsatz des Energiespeicher‑Systems bietet uns eine innovative Lösung für den Einsatz erneuerbarer Energien. Die Verwendung von gebrauchten Jaguar I‑PACE‑Batterien vervollständigt diesen nachhaltigen Kreislauf und unterstreicht die ‚Race To Innovate‘‑Mission des Teams.

James Barclay
Teamchef von Jaguar TCS Racing

Wir fühlen uns privilegiert, eng mit Jaguar Land Rover zusammenzuarbeiten. Das Unternehmen hat uns bei der Entwicklung eines robusten Produkts und eines wirtschaftlich tragfähigen Geschäftsmodells mit Second‑Life‑EV‑Modulen sehr unterstützt. Als Hersteller von energieeffizienter und kohlenstoffreduzierender Technologie eröffnet diese Kooperation ein neues Kapitel in Sachen Nachhaltigkeit. Wir freuen uns darauf, die Reise mit Jaguar Land Rover fortzusetzen und innovative Ladeinfrastrukturlösungen bereitzustellen, um die Elektrifizierung der technologisch führenden EV‑Fahrzeuge von Jaguar zu unterstützen.

Danny Jones
Direktor, Pramac

Weitere Informationen

Anmerkungen an die Redaktionen

 

*Auf Basis des für das Jahr 2019 ermittelten Jahresstromverbrauchs eines britischen Haushalts, 3.772kWh = 72.3kWh pro Woche, Energy Consumption in the UK 1970 to 2019

 

 

Linkedin: Pramac

 

Informationen zu Jaguar erhalten Sie hier:

https://media.jaguar.com/de‑de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube

facebook.com/Jaguar.Deutschland
instagram.com/jaguardeutschland
YouTube/Jaguar Deutschland              

Informationen zu Jaguar Land Rover erhalten Sie hier:

www.jaguarlandrover.com und linkedin.com/jlrdeutschland

Über Pramac

Die Geschichte von Pramac begann im Jahr 1966, als die Familie Campinoti ein Unternehmen für Baumaschinen gründete. Seit seinen Anfängen hat sich Pramac kontinuierlich weiterentwickelt und verändert, sein Produktportfolio erweitert und ist zur weltweiten Benchmark für die Herstellung von Generatoren und Lagertechnikgeräten geworden. Die vielfältigen Geschäftsbereiche von Pramac sorgen dafür, dass das Unternehmen in einer Vielzahl von globalen Märkten eine führende Rolle spielt.

Im Jahr 2016 wurde Pramac Teil der Generac‑Gruppe, dem drittgrößten Generator‑ und Lichtmasthersteller der Welt. 

Mit Tochtergesellschaften und Produktionsstätten in Europa, Asien und Südamerika ist Pramac in mehr als 150 Ländern vertreten. Pramac stellt ein komplettes und flexibles Produktsortiment her, das das gesamte Spektrum der Energiebedürfnisse von Kunden auf der ganzen Welt abdeckt; das Portfolio umfasst das denkbar breiteste Angebot an hybriden und umweltfreundlichen Produkten.

Im Jahr 2021 erwarb die Gruppe die Off Grid Energy Ltd., ein Unternehmen, das seit über zehn Jahren führend in der Entwicklung innovativer Energiespeicherlösungen ist.

Die jahrzehntelange Erfahrung von Off Grid in der Entwicklung und Erprobung neuer Lösungen trifft auf die große Expertise von Pramac im Bereich der Energieerzeugung, was zu nachhaltigen und optimierten Batteriespeicherlösungen führt.

Die Mission von Pramac für die Zukunft ist ein kontinuierliches Wachstum, das Angebot von Spitzentechnologie und die Entwicklung von widerstandsfähigeren, effizienteren und nachhaltigeren Energielösungen.

Für weitere Informationen besuchen Sie: www.pramac.com

Über Jaguar

Seit mehr als acht Jahrzehnten steht der Name Jaguar in der Automobilwelt für elegantes Design und atemberaubende Leistung. Das heutige Modellangebot verkörpert sportlich‑elegantes Design und Performance. Am 1. März 2018 wurde die Modellfamilie um den Performance SUV I‑PACE, den ersten vollelektrisch betriebenen Jaguar, erweitert. Darüber hinaus besteht das Jaguar Portfolio aus den Limousinen‑Baureihen XE und XF sowie aus dem rassigen Sportwagen F‑TYPE, dem Performance‑SUV F‑PACE – von dem Jaguar in kurzer Zeit so viele Fahrzeuge verkauft hat wie noch nie in seiner Geschichte – sowie dem Kompakt‑SUV E‑PACE. Beide Modelle sind seit Herbst 2020 auch als Plug‑in Hybride erhältlich.

Pressekontakt:
Andrea Leitner‑Garnell
Head of Brand Marketing & PR Jaguar sowie Jaguar Land Rover Corporate Affairs
Telefon: 0 61 73 32 71‑120

aleitner@jaguarlandrover.com

Sadia Asim
Presse‑ & Social Media Manager Jaguar
Telefon: 0 61 73 32 71‑236

sasim@jaguarlandrover.com

VERBRAUCHS UND EMISSIONSWERTE

Verbrauchs‑ und Emissionswerte Jaguar

*Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I‑PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 23 kWh/100 km (NEFZ); 25,2‑22,0 kWh/100km (WLTP)**; CO2–Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007). 

Verbrauchs‑ und Emissionswerte Jaguar XE, XF, XJ, F‑TYPE, E‑PACE, F‑PACE, I‑PACE, inklusive R‑ und SVR‑Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Jaguar F‑PACE SVR 5.0 Liter V8: 11,4 l/100km ‑ Jaguar E‑PACE P300e: 2,0 l/100km

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus I‑PACE EV400: 23 kWh/100 km (NEFZ), 25,2‑22 kWh/100km (WLTP) – E‑PACE P300e: 15,9 kWh/100 km (NEFZ)

CO2‑Emissionen im kombinierten Testzyklus: Jaguar F‑PACE SVR 5.0 Liter V8: 260 g/km – Jaguar I‑PACE EV400: 0 g/km (im Fahrbetrieb)

 

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO‑Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP‑Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ‑Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs‑ und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen‑ und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

 

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO‑Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad‑/Reifensatz.

 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2‑Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2‑Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern, bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH und bei der DAT (Deutsche Automobil Treuhand) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.